Aktuelles

18.04.2024Bürgermeisterinformation - Rattenbekämpfung

Hier finden Sie die... mehr

20.12.2023Gemeinsam in ein neues Jahr

Hier finden Sie die... mehr
Alle News

Termine & Events

Alle Termine

Wetter

Wetterdaten werden geladen... 
 
          

 

Brauchtum im Jahreskreis

In St. Margarethen im Burgenland wird Tradition und Brauchtum hochgeschätzt und mit Stolz gelebt. Das idyllische Dorf ist reich an alten Traditionen, die das Leben seiner Bewohner durch das ganze Jahr hindurch prägen. Rund um den Jahreskreis finden verschiedenste Veranstaltungen statt, die von den diversen Vereinen und Freiwilligen organisiert werden. Den aktuellen Veranstaltungskalender von St. Margarethen finden Sie immer hier.

Kinderfasching mit Faschingsumzug

Der jährlich stattfindende Umzug am Faschingssonntag wird vom Kindergarten veranstaltet. Jedes Jahr sorgt ein anderes Motto dafür, dass die Motivation sich zu Verkleiden erhalten bleibt. Diese bunten Kostüme und die Darbietungen der Kleinsten sorgen für viel Spaß und Unterhaltung. Der Umzug startet beim Pranger und wird von dem St. Margarethener Musikverein begleitet, danach treffen sich alle in der Musikhalle zu einem gemütlichen Beisammensein von Jung und Alt. 

Maibaum aufstellen

In der Nacht zum 1. Mai pflegen die Burschen von St. Margarethen eine besondere Tradition: Sie stellen ihrer "Angebeteten" einen geschmückten, mit Widmung versehenen Maibaum vors Haus. Aber auch verdiente Persönlichkeiten werden mit einem solchen Frühlingszeichen geehrt. 

Torewö - Weckruf zum 1. Mai

Frühmorgens begrüßt der Musikverein den 1. Mai mit dem traditionellen Weckruf. Der "Torewö", mundartlich für: "die Tagreveille" - ursprünglich ein militärischer Weckruf, heißt der aufmunternde, musikalische Muntermacher, den die Musikanten gruppenweise der gesamten Ortschaft darbieten. Mehr als 200 mal wird angehalten und gespielt: bei ehemaligen Mitgliedern, Freunden und Gönnern des Vereins, Bürgermeister, Vizebürgermeistern, Obmännern und -frauen der zahlreichen Vereine usw. Verständlich, dass sich der frühe Weckruf bis in den Nachmittag hinzieht: eine jährliche Leistung der Musikanten, der ihresgleichen sucht.

Johannesfeuer

Die Volkstanzgruppe veranstaltet das Johannesfeuer beim Passionsspielkreuz am Koglberg. Hier treffen sich Einheimische und Gäste, um bei Einbruch der Dunkelheit das Johannesfeuer zu entzünden, zu tanzen und zu genießen. Speckbraten über der Feuerstelle und lokale Weine sorgen für kulinarische Freude und Gemütlichkeit.

Johannikirtag

Am „Dorffeiertag“, dem 24. Juni, anlässlich des Namenstages des Kirchenpatrons, feiert St. Margarethen den Johannikirtag. An diesem Tag findet der traditionelle Jahrmarkt statt, der jedes Jahr zahlreiche Besucher aus nah und fern anlockt. 
Um das leibliche Wohl kümmert sich der Musikverein in der Musikhalle: Grillhenderl, Schnitzerl, Spieß - hier kommt jeder auf seine Kosten. Auch die musikalische Unterhaltung ist gesichert. Verschieden Musikgruppen und Musikvereine sorgen für beste Stimmung und laden zum Tanzen und Feiern an.
Der Johannikirtag ist ein traditionelles Fest, das jedes Jahr viele Gäste anlockt und immer am 24. Juni groß gefeiert wird, egal auf welchen Wochentag er fällt. Hier treffen sich Einheimische und Besucher, um gemeinsam zu feiern, zu tanzen und das Leben zu genießen.

Erntedankfest

Jedes Jahr am 3. Sonntag im September findet das Erntedankfest in St. Margarethen statt, ein Anlass, bei dem der reichen Gaben der Ernte gedankt wird. Am Vormittag wird die prächtige Erntekrone, die kunstvoll aus Stroh, Ähren und Erntegaben gestaltet wird, bei der Dreifaltigkeitssäule gesegnet. Ab 14 Uhr beginnt der festliche Umzug vom Hauptplatz zum Freizeitzentrum. Geschmückte Erntewägen ziehen durch die Straßen, begleitet vom Musikverein und guter Laune. Beim Freizeitzentrum erwartet die Besucher eine Vielzahl von regionalen Schmankerln und verschiedensten Getränken. Veranstaltet wird das Erntedankfest von der Pfarrgemeinde, unterstützt von zahlreichen Vereinen und Freiwilligen. Der Reinerlös kommt dem örtlichen Kindergarten zugute.

Weinsegnung - Martiniloben

Am 11. November lädt der Weinbauverein von St. Margarethen zur Weinsegnung in den Rathauskeller ein. Hier werden die neuen Weine gesegnet und verkostet, ein geselliges Ereignis, das die Dorfgemeinschaft zusammenbringt und die Weintradition ehrt.

Weihnachtsmarkt St. Margarethen

Jedes Jahr in der Adventzeit erstrahlt der Hauptplatz in weihnachtlichem Glanz. Geschmückte Stände, wärmende Getränke, gute Speisen und Adventmusik stimmen auf die besinnliche Zeit ein. Bei Chorgesang, Lesungen, Lieder und Gedichten und einer Ausstellung von Hobbykünstlern kann die vorweihnachtliche Zeit genossen und dem Alltag entflohen werden.

Weihnachtliche Klänge auf der Hiata Hüttn und Turmblasen nach der Christmette

Am Nachmittag des heiligen Abends lädt der Musikverein zur Hiata Hüttn. Dort spielt ein Bläserensemble Weihnachtslieder von 14 bis 15 Uhr. Die Zuhörer werden mit Glühwein und Tee versorgt. Am Abend nach der Christmette spielt dieses Bläserensemble, Weihnachtslieder vom Balkon des Feuerwehrhauses. Hier gibt es Glühwein und Tee von der freiwilligen Feuerwehr St. Margarethen. Diese Klänge sorgen für einen schönen Ausklang der Adventzeit.

Das ganze Jahr über: Brauchtum und Gemeinschaft

Egal zu welcher Jahreszeit, in St. Margarethen wird Brauchtum gepflegt und gelebt. Eine einzigartige Dorfgemeinschaft sorgt für die Schönheit und Vielfalt der regionalen Kultur. Besuchen Sie die traditionsreiche Welt von St. Margarethen und erleben Sie das Dorfleben von seiner authentischen Seite!

Damit schließt sich der Brauchtums- Reigen des Jahres einer Gemeinde, die ihre Traditionen nicht nur bewahrt, sondern in jedem Jahr wieder lebendig werden lässt.