Aktuelles

23.01.2020Ministerbesuch

Bundesminister Heinz Faßmann... mehr

13.12.2019Leerstandsbelebung

Ein schwieriges Thema wird... mehr
Alle News

Termine & Events

Alle Termine

Wetter

Wetterdaten werden geladen... 
 
          

 
Volksschule
Logo Volksschule
Mosaik Volksschule

Volksschule

Mitten im Dorf, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Kirche, Rathaus und Feuerwehr, befindet sich unsere Volksschule. Mitten im Dorf möchte sich unsere Volksschule auch positioniert sehen, wenn es um die kulturelle und soziale Mitgestaltung in unserem Heimatort geht.

Das Schulhaus feierte im Jahr 2012 seinen 100. Geburtstag. Die Geschichte unserer Schule reicht aber mehr als 500 Jahre zurück.

Von der dunklen Schulstube zu hellen, freundlichen Klassenzimmern, von Schiefertafel und Griffel hin zum Computer - ein Quantensprung!

Im Jubiläumsjahr 2012 besuchten 100 SchülerInnen unsere Schule. Die Schule wird derzeit 7– klassig geführt. Es werden Klassen mit musikalischem Schwerpunkt angeboten und in drei Klassen lernt ein Drittel aller Schulkinder UNGARISCH - die Sprache unserer unmittelbaren Nachbarn.

Qualifizierte, engagierte PädagogInnen bieten einen lustbetonten, modernen Unterricht – im Projektunterricht oder in selbständigen Lernprozessen. Dabei wird auf den Erwerb von sozialen Kompetenzen großer Wert gelegt. Niemand ist im späteren Berufsleben Einzelkämpfer, Teamfähigkeit ist gefragt – nach dem Motto „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr!“

Im Mittelpunkt unseres Tuns steht immer das Kind. Seine Begabungen zu erkennen und zu fördern sehen wir als eine unserer Hauptaufgaben. Durch vielfältiges Angebot im musisch– kreativen und im sportlichen Bereich wollen wir jedem Kind die Möglichkeit geben, das „Seine“ zu entdecken und seinen Selbstwert zu stärken. Damit leisten wir unseren Beitrag zu Gewalt- und Suchtprävention bereits in der Grundschule. Wir setzen unseren Kindern aber auch liebevoll Grenzen, denn durch diesen Halt fühlen sie sich wohl und geborgen.

Das Mosaik der bekannten Künstlerin Prof. Sr. Elfriede Ettl an der Hauswand unserer Schule sagt aus, wie wichtig Halt und Stütze sind. Der Weinstock mit seinen Reben als Symbol der Erziehungsarbeit in Anlehnung an Friedrich Wilhelm Webers Vers aus „Dreizehnlinden“ – ein schöner Vergleich, passend zur Weinbaugemeinde St. Margarethen und immer noch gültig!

Weitere Informationen über die Volksschule erhalten sie unter:

Volksschule St. Margarethen im Burgenland
Hauptplatz 5
7062 St. Margarethen
T: +43 2680 2212
F: +43 2680 2212-4
W: http://vs-st-margarethen.at